HDR-wenn Du läufst…

Wenn du läufst, die Natur und die großen Herausforderungen magst und auch Hunde liebst, dann ist dieses Rennen für dich das richtige. Treffen wir uns an der Startlinie der HDR Base (6 km und 16 Hindernisse) im Offroadpark Wurzelsepp Peckfitz (Gardelegen).

Das hörte sich vielversprechend an, und so war es dann auch……9 Cross Athleticdogs waren am  Start. Als Mannschaft für die Teamwertung waren Thoralf Neumann mit Rudi, Marcus Irlen mit Amy, Silke Schnöge mit Tenshi, Bianca Köhler mit Apollo, Julia Garre mit Leila und Loni Hanisch mit Dunja an den Start. In de Einzelwertung waren Xenia Nitschke mit Baily und Daniela Zellmer mit Chaos gemeldet. Kurz entschlossen ging dann auch noch Carmen Eydam mit ihrer Taiga Samstag über die Nachmeldung mit an den Start, der für die Cross Athleticdogs um 9:30 Uhr angesetzt war. 

Beim Start einfach loslaufen , nee so einfach war es nicht, wir mussten gleich zu Beginn auf allen Vieren mit unseren Vierbeinern über die Startlinie robben, dann auf die Füsse und ab durch eine hängende Reifenwand durchboxen….dann aufatmen und anfangen zu laufen…links, rechts, links ein abgesperrter Waldtrail im Zickzack. Das erste Wasserloch ließ nicht lange auf sich warten, ab in die Fluten, (Wassertreten soll ja gesund sein) unter einer Holzbrücke durch, weiter im Wasser bis wir wieder auf den trockenen Waldboden durften…erst noch eben die Strecke wurde bald sehr hügelig, hoch und runter ab durch Wasser, über Bäume, unter Reifen durchkrabbeln, mit Hund durch Tunnel robben, durch Boxen kriechen, Säcke schleppen, Reifen hinterher ziehen, über Gerüste klettern, auf allen Vieren einen Sandberg hoch krabbeln (und natürlich auf dem Poppes, wieder runter) unter Reifen, über Reifen laufen, es war einfach eine Herausforderung der besonderen Art an das Team…..Wir haben uns bei den einzelnen Hindernissen gegenseitig so genial unterstütz und alle miteinander das Rennen bestritten. Kurz vor dem Zieleinlauf kam dann noch eine auf einem Gerüst aufgebaute Treppe für Riesen….und eine riesige A–Wand, würden wir Hundesportler sagen…aber auch hier sind wir nicht gescheitert. Das letzte Wasserloch vor dem Kriechgang in das lang ersehnte Ziel nahmen wir alle mit einem Lächeln im Gesicht….wir können alle Stolz auf unsere Leistung sein…am Ende wurden wir sogar dritte in der Teamwertung…unser Dank geht an die Organisatoren des HDR und Brigitta Csech für dieses mega Event…wir kommen garantiert wieder.

Vielen Dank an die zahlreichen Fotografen, die hier die tollsten Fotos geschossen haben: https://c.1und1.de/@520573600541966991/6wQMDxOBTl-vua1sQ7tuLg